Nahrungsergänzungen

Einen Schwerpunkt in der Ernährungsberatung sehen wir im Aufspüren ernährungsbedingter Mangelerscheinungen und Symptome. Im Rahmen einer Analyse der Ernährungsgewohnheiten und Gegenüberstellung der möglicherweise vorhandenen Krankheitssymptome versuchen wir durch Gabe von Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen, Enzymen und anderer Biomoleküle, die der menschliche Organismus nicht mehr unbeschadet und nicht mehr in ausreichender Menge erhält, die Vitalität des Menschen entweder zu erhalten oder aber auch zu verbessern und bereits aufgetretene Symptome wieder zum Verschwinden zu bringen. 

So hat etwa die Ergänzung der Ernährung mit Magnesium häufig günstige Auswirkungen bei Herzerkrankungen, aber auch bei Muskelschmerzen, Nervosität, Verdauungsproblemen und Depressionen.

Im Falle von Krankheiten erfolgt die Behandlung mit Nahrungsergänzungsmitteln ausschließlich durch den in der Gesundheitspraxis tätigen Arzt.